Sarlat la Caneda 07. – 09.06.2018

Sarlat la Caneda 07. – 09.06.2018

So, nun hieß es, Aufbruch nach Sarlat la Canéda, als nächster Zwischenstopp auf unserem Weg nach Bordeaux. Es war wieder eine sehr schöne Route, doch gerade anfangs ein rechtes gekurbelt, bis wir aus den Bergen raus waren.

Und so kamen wir dann auch erst nach 5 Stunden in Sarlat la Caneda an, auf dem Campingplatz Huttopia, welcher direkt in der Stadt, ca. 20 Minuten zu Fuß vom historischen Zentrum liegt. Michael war nun auch recht erschöpf und war froh, dass wir da waren. Auf dem Weg zum Platz ging es bereits am Rande der Stadt lang und wir entdeckten auch gleich 2 Radlläden. Wichtig, weil, Micha hatte einen Platten und wenn wir uns jetzt beeilen würden, könnten er es gleich heute noch reparieren lassen.

So weit so gut, wir rein, Rezeptionistin sehr nett, aber…… kein Platz frei, bzw. durch den Regen alle so aufgeweicht, dass sie nicht nutzbar waren – super – Bekamen noch den Tipp zum Camping Le Montant zu fahren, welcher etwas außerhalb der Stadt lag und wie der Name erahnen lässt, auf dem Berg. Egal, irgendwohin mussten wir ja und als wir ankamen, waren wir doch auch sehr positiv angetan vom Platz, außer: keine Einkaufsmöglichkeit, keine Busverbindung in die Stadt, Fahrrad, ok. Nur 3 km, aber doch sehr steiler Berg. Micha versuchte sogleich den Schlauch selber zu wechseln, vergeblich, bei 27.5″+ Bereifung allein unmöglich, runter ja , rauf auf keinen Fall. Ok Reifen aufgepumpt und flott nach unten in die Stadt, in der Hoffnung, dass er halten würde. 1. Laden Absage, weil total im Stress und zu viel zu tun….. 2. Laden, kleiner Privater……. Absage für heute, da er allein in der Werkstatt, sollten es da lassen – rauf auf den Berg, zu Fuß, auf gar keinen Fall. Baten um noch etwas zusätzliches Werkzeug und Micha machte sich wieder selber dran und schickte mich fort….. weg …. nur nicht stören….., aber als ich nach ca. 20 Min. zurück kam, hingen beide Männer fluchend am Rad und zogen die Bereifung nun gemeinsam drauf. Na Gott sei Dank, nun konnten wir unseren kleinen abendlichen Erstausflug in Sarlat la Caneda beginnen, es war mittlerweile ca. 18 Uhr.

Wir sind ganz angetan von dieser schönen kleinen mittelalterlichen Stadt, mit seinem Stadtbild, dass auf das 13. – 16. Jahrhundert zurückgeht. Es ist doch sehr erstaunlich, was wir bisher für ein Glück hatten, bei der zufälligen, auf der Route nach irgendwohin liegenden Wahl unserer Städte, Dörfer etc. – haben langsam den Eindruck, dass Frankreich außer schön einfach nur wunderschön ist.

In der Stadtmitte befindet sich eine große Abtei, welche wohl im Jahre 820/830 erbaut wurde und sich dann herum die Stadt ansiedelte. Sie wuchs zur Handels- und Kaufmannsstadt, wurde jedoch im 100jährigen Krieg vernichtet, daher stammen viele der Häuser dann auch eher aus der Zeit zwischen 1450 – 1500, was im übrigen ein wunderhübsches Stadtbild ergibt.

Lange Zeit war die Stadt sehr verarmt, wurde aber 1964 – 1974 komplett restauriert und dies wird bis heute gepflegt und erhalten.

Wir können nur jedem empfehlen, der hier in der Nähe ist, diesen Ort zu besuchen, wirklich sehenswert.

Daher nahmen wir uns am nächsten Tag auch etwas mehr Zeit für eine Stadterkundung, bringen unseren Nachbarn vom Campingplatz noch etwas aus dem Supermarkt mit, da sie mit zwei Kindern und einem größeren Wohnmobil hier sind und wie bereits erwähnt, wenn man hier nicht mit etwas kleinerem mobil ist, hängt man am Berg fest,was jetzt nicht schlimm ist, da es wirklich ein schöner Platz ist, in idyllischer Ruhe, mit großer Pool-Landschaft und div. Spielereien und man könnte auch im Restaurant essen, aber 1. ist es in Frankreich nicht so günstig, essen zu gehen 2. mag man jeden Tag essen gehen?

Auf jeden Fall saßen wir vier, bei sehr sommerlichen Temperaturen, miteinander bis nach Mitternacht und entschieden, den nächsten Tag doch noch nicht abzureißen, sondern einfach noch zu bleiben, nochmals in die Stadt zu radeln, um noch einiges zu sehen und den Nachmittag in der Sonne zu genießen, bevor wir dann am 10.06.2018 aufbrechen in Richtung Saint-Émilion.

2 Gedanken zu „Sarlat la Caneda 07. – 09.06.2018

  1. Tolle Fotos von Eurer Reise, lieber Michael. Dany hat mir ermöglicht an Eueren Erlebnissen teilzunehmen ,was ich super finde. Ich wünsche
    Euch auch weiterhin viele schöne Erlebnisse und Eindrücke, herzlichst, Rike Stern-Sträter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »