Le Mont St. Michel 27.06.2018

Le Mont St. Michel 27.06.2018

Der Abschied von der Ile de Re viel uns schwer. Dennoch freuten wir uns darauf, den Mont St. Michel in Natura zu sehen. Also fuhren wir über Rennes in Richtung Normandie. Bei Saint-Brice-en-Cogles sprangen wir noch kurz in einen Super-U um unsere Vorräte aufzufüllen, bevor wir gegen 15:45 bei Camping du Mont-Saint-Michel ankamen.

Der Platz liegt innerhalb einer Hotelanlage und ist einfach aber Ok. Das Ganze erinnert jedoch stark an einen Erlebnispark. Alles voller Andenkenläden und Restaurants. Allerdings kann man nicht näher am Mont St. Michel stehen. Man geht ca. 30 Minuten über eine Holzbrücke.

Man kann natürlich auch eines der kostenlosen Shuttles nehmen. Wir fanden es aber viel reizvoller, diese imposante Insel während eines Spazierganges langsam grösser werden zu sehen.

Schliesslich am Fusse des ‚Berges‘ angekommen bestätigte sich unser erster Eindruck.

Man könnte meinen, man befindet sich in Disneyworld. Massen an Touristen (sind ja selbst welche) und Souvenirläden. Ein Restaurant nach dem Anderen. Dennoch, aufgrund der wirklich alten und gut erhaltenen Bauwerke, sehr beeindruckend und, wenn man die viel zu vielen Menschen ausblendet, wirklich schön.

Wir liefen die engen Gassen und steilen Treppen kreuz und quer und hatten so ein paar tolle Ausblicke auf die Gebäude und die umliegende Landschaft.

Interessant ist der ‚Aufzug‘ links im Bild. Hier wurden früher schwere Lasten auf den Berg geschafft. Auf diesem Bild nochmal etwas besser zu sehen.

Wir hatten genug gesehen und, nachdem es Daniela leider heute nicht ganz so gut ging, sind wir zurück auf das Festland. Diesmal mit dem Shuttlebus, um noch etwas zu essen. Wir setzten uns auf die Terasse von der ‚La Rotisserie‘ und haben dort wirklich anständig gegessen.

Nach unserem Verdaungsspaziergang entschlossen wir uns, am nächsten Tag weiter zu fahren. Wir hatten unsere Fähre nach England für den 7.7.2018 gebucht und wollten noch etwas von der Normandie sehen.

3 Gedanken zu „Le Mont St. Michel 27.06.2018

  1. Hallo ihr Zwei!

    Wir verfolgen Euren Blogg sehr aufmerksam und freuen uns über jeden neuen Eintrag. Ihr seid ja inzwischen richtige Frankreichfans geworden! Offensichtlich habt Ihr ein glückliches Händchen und findet auch die richtig schönen Plätze!
    Alles Gute für Euch und Grüße aus der sonnigen Heimat!
    Franz&Steffi

  2. Hallo Dani, hallo Micha,
    jetzt habe ich euren Blog auch gefunden 🙂
    So schön …
    Vor 2 Jahren waren wir auch in der Normandie, allerdings im September, bei schönstem Sonnenschein. Die tollen Fotos von Euch zeigen die Normandie, wie wir sie auch in Erinnerung haben. Und der Mont St. Michel ist einfach großartig. Wir haben damals die Flut beobachtet. Ich habe nie zuvor soetwas gesehen.
    Ich werde mich mal durch die älteren Blogbeiträge arbeiten und euch weiter folgen.
    Lasst es euch gut gehen.
    Liebe Grüße aus dem heißen Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »