Browsed by
Kategorie: Frankreich

St. Jean de Luz 23. – 26.09.2018

St. Jean de Luz 23. – 26.09.2018

Unser vorerst letztes Ziel für Frankreich sollte St. Jean de Luz sein. Wie bereits erwähnt, wurde es langsam schwieriger, was die Auswahl der Plätze betraf, da einige bereits schon geschlossen hatten und so fiel unsere Wahl auf den „Ferme Erromardi St. jean de Luz“. Auf den ersten Blick wollte Micha gleich weiter fahren, und somit buchten wir erstmal nur 1 Nacht. Es stellte sich aber heraus, dass alles nur halb so wild war. Die Stellplätze etwas eng und die sanitären…

Weiterlesen Weiterlesen

Saint-Julien-en-Born 16.-23.08.2018

Saint-Julien-en-Born 16.-23.08.2018

Mit einem kleinen Zwischenstopp in Bordeaux, welches wir auch nochmals besuchten, ging es weiter nach Saint-Julien-en-Born. Der kleine Ort ist unter Wellenreitern für seinen phantastischen Contis-Plage berühmt. In dem kleinen Ort hinter den Dühnen gibt es alles, was das Surferherz begehrt. Bars, Kneipen, Skatepark, Surfschulen und Surfshops. Wir genossen hier ein paar Tage den 5 Sterne Campingplatz. Auch wenn wir dem Platz die 5 Sterne nicht geben würden. Vermutlich dadurch, dass wir in den letzten Tagen vor Saisonende dort waren,…

Weiterlesen Weiterlesen

Frankreich die Zweite 01.09. – 16.09.2018

Frankreich die Zweite 01.09. – 16.09.2018

01.09. – Heute sollten sich nun unsere Wege trennen, da sich Daniele, Mara und Adele wieder auf den Heimweg nach München machten und wir, ja, wo sollte es hin gehen? Nachdem das Wetter in Schweden doch schon recht „abwechslungsreich“ war, entschieden wir uns für einen kurzen Urlaub von unserer Reise. Und wo konnten wir diesen verbringen? Da, wo wir uns zu Hause fühlten. Auf zur Ile de Re und das auf dem schnellsten Weg, welcher hieß ca. 1.900 km zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Quiberville sur Mer 05. – 07.07.2018

Quiberville sur Mer 05. – 07.07.2018

Leider hiess es nun Abschied nehmen von Honfleur. Über die Brücke nach Le Havre, durch Vergetot und Criquetot-I’Esneval, weiter durch Etretat (eigentlich wollten wir hier einen Stopp einlegen, da in Etretat wohl die beeindruckendsten Steilküsten der Normandie sind, aber im Vorfeld hatten wir bereits gelesen, wie touristisch es dort sein sollte – daher einfach nur durch – beim nächsten Mal werden wir aber bestimmt anhalten), über Fécamp und Héricourt-en-Caux, Longueil (hier wieder vorbei am hübschen Rathaus – Mairie), bis nach…

Weiterlesen Weiterlesen

Pointe du Hoc 01.07.2018

Pointe du Hoc 01.07.2018

Die Normandie spielte im 2. Weltkrieg eine entscheidende Rolle. Die Invasion der Alliierten Streitkräfte am 6. Juni 1944, im Rahmen der Operation Neptune, besiegelte das Ende des 3. Reiches. Um den vielen Opfern zu gedenken gibt es zahlreiche Memorials entlang der Küste der Normandie. Es ist also praktisch Pflicht, ein solches Memorial zu besuchen und sich nochmals klar zu machen wie grausam Krieg ist. Am, in der Normandie Gemeinde Cricqueville-en-Bessin gelegenen, Pointe du Hoc, befand sich eine deutsche Stellung mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Barfleur 29.06.-01.07.2018

Barfleur 29.06.-01.07.2018

Der Ort Barfleur zählt zu den Les plus beaux villages de France. Ist also eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Der örtliche Camping Municipal war auch sehr gut bewertet und günstig obendrein. So sprach nichts dagegeb ein paar Tage dort zu verbringen. Der Platz liegt nur rund 400 Meter von Barfleur entfernt, direkt an der Küste. Sonnenuntergang aus dem Bett: Blick vom Auto aus über den Campingplatz in Richtung Barfleur. Auf nach Barfleur!…

Weiterlesen Weiterlesen

Gouville-sur-Mer 28.06-29.06.2018

Gouville-sur-Mer 28.06-29.06.2018

Eines vorweg, wir hatten wahnsinniges Glück, die Normandie bei traumhaftem Wetter zu erleben. Blauer Himmel und Sonnenschein. Manchmal etwas Windig, aber hey, es ist die Normandie 🙂 Unser Route führte uns, durch die durch Landwirtschaft geprägte Region, über La Bloutiere Gavray Saussey Orval und Agon-Coutainville nach Gouville-sur-Mer. Wir hatten einen traumhaften Stellplatz direkt am Strand nur durch einen Holzzaun getrennt. Leide ohne jede Infrastruktur. Die Gegend hier betreibt Muschel und Austerzucht. Bei Ebbe fahren die Bauern mit ihren Traktoren hinaus…

Weiterlesen Weiterlesen

Le Mont St. Michel 27.06.2018

Le Mont St. Michel 27.06.2018

Der Abschied von der Ile de Re viel uns schwer. Dennoch freuten wir uns darauf, den Mont St. Michel in Natura zu sehen. Also fuhren wir über Rennes in Richtung Normandie. Bei Saint-Brice-en-Cogles sprangen wir noch kurz in einen Super-U um unsere Vorräte aufzufüllen, bevor wir gegen 15:45 bei Camping du Mont-Saint-Michel ankamen. Der Platz liegt innerhalb einer Hotelanlage und ist einfach aber Ok. Das Ganze erinnert jedoch stark an einen Erlebnispark. Alles voller Andenkenläden und Restaurants. Allerdings kann man…

Weiterlesen Weiterlesen

La Rochelle 23. und 25.6.2018

La Rochelle 23. und 25.6.2018

Nur 18 Kilometer und damit ca. 45 Minuten mit dem Rad bei Gegenwind ist La Rochelle von unserem Campingplatz auf der Ile de Re entfernt. Ein Ausflug dorthin bot sich also an. Wir sind recht spät, gegen Mittag, auf unsere Räder gestiegen und uns auf den Weg gemacht. Über Rivedoux-Plage, dem Kiteboardingspot auf der Ile de Re, erreichten wir die Brücke von L’île de Ré. Die Brücke wurde 1988 eröffnet. Mit einer Länge von 2,9 Kilometern und einer lichten Höhe…

Weiterlesen Weiterlesen

Ile de Re 18.06.-27.06.2018

Ile de Re 18.06.-27.06.2018

So, nun führten uns unsere Pläne also nach Sainte-Marie-de-Re, auf die Ile de Re, zum Huttopia Campingplatz „Côte Sauvage Wild Coast“. Dieser befindet sich recht am Anfang der Insel und wurde von mir auch wegen der Nähe zu La Rochelle ausgewählt. Hierzu aber ein anderer Beitrag. Ich bin ganz unvoreingenommen. Weiss nicht, was mich erwartet auf der Insel, nur, dass ich einen kleinen einfachen, recht günstigen Campingplatz ohne Animation und mit nur 2 Sternen ausgewählt habe. Michael hat mich schon…

Weiterlesen Weiterlesen

Translate »